Zum Inhalt springen
Startseite » Meiose Zusammenfassung

Meiose Zusammenfassung

    Meiose ist eine Art der Zellteilung, die bei sich sexuell fortpflanzenden Organismen Geschlechtszellen hervorbringt. Der Prozess der Meiose führt zu vier genetisch unterschiedlichen Tochterzellen, die jeweils die Hälfte der Chromosomenzahl der Mutterzelle haben.

    Die Meiose beginnt mit einer diploiden (2n) Mutterzelle, die zwei Kopien von jedem Chromosom enthält. Während der ersten in der ersten Phase der Meiose werden die doppelsträngigen Chromosomen repliziert und die beiden Kopien voneinander getrennt, ein Prozess, der „Crossing Over“ genannt wird. Die replizierten Chromosomen werden auf die gegenüberliegenden Seiten der Zelle verlagert, und der Zellkern teilt sich in zwei Hälften, wodurch zwei neue Zellen entstehen.

    In der zweiten Phase der Meiose werden die Chromatids werden getrennt und auf die entgegengesetzten Pole der Zelle verteilt, wodurch vier genetisch unterschiedliche Tochterzellen entstehen.

    Unterschied zwischen Mitose und Meiose

    Mitose ist ein Prozess der Zellteilung, bei dem aus einer einzigen Mutterzelle zwei identische Tochterzellen entstehen. Die Meiose ist ein Prozess der Zellteilung, bei dem eine einzige Mutterzelle vier nicht identische Tochterzellen hervorbringt.

    Wir hoffen, dir hat der Artikel über Meiose Zusammenfassung + Unterschied zwischen Mitose und Meiose gefallen.